Badminton im TV Metjendorf 04

Spielbericht vom Punktspieltag am 22. November 2015

Am vergangenen Sonntag, den 22.11.2015, fand für die erste und zweite Mannschaft der fünfte Spieltag statt. Gemeinsam machten sich beide Teams morgens auf, um in den hohen Norden nach Buxtehude zu fahren.

In der ersten Begegnung spielte die zweite Mannschaft gegen den BV Gifhorn 3, wobei sie, aufgrund einer Verletzung von Johann Barth und ohne René Beutler, bereits geschwächt in die Partie starteten. Somit wurde das Herrendoppel von Björn Tost und Johann Barth, sowie dessen erstes Herreneinzel deutlich in zwei Sätzen abgegeben. Das Damendoppel hingegen, gespielt von Ann-Kathrin Krol und Verena Wübben, war hart umkämpft, ging jedoch trotz allem in zwei Sätzen mit jeweils 21:19 verloren. Die Aufholjagd begann im Anschluss daran mit dem ersten Herrendoppel von Tim Puls und Frank Peter, die ihr Spiel sehr deutlich für sich entscheiden konnten. Nachdem Ann-Kathrin Krol im ersten Satz ihres Einzels etwas schwerer ins Spiel fand, konnte sie den zweiten Satz mit 21:8 beenden und damit den zweiten Punkt einfahren. Das zweite und dritte Herreneinzel, gespielt von Tim Puls und Björn Tost, konnte jeweils durch souveräne Leistungen ebenfalls in zwei Sätzen gewonnen werden. Somit gab es einen Zwischenstand von 4:3 für den TV Metjendorf, wobei das Mixed die Entscheidung bringen sollte. In einem sehr engen Dreisatzspiel konnten Iris Neumann und Frank Peter ihre Gegner in der Verlängerung bezwingen und bescherten der zweiten Mannschaft des TVM somit einen 5:3 Sieg.

Parallel dazu spielte erste Mannschaft gegen die SG Maschen/Lüneburg 1. Gestartet wurde mit dem ersten Herrendoppel und dem Damendoppel. Während das erste Herrendoppel um Philipp und Michael Rösener ihr Spiel konstant durchbringen konnten, lief es bei Melanie Cronenberg und Wiebke Bunjes im Damendoppel nicht ganz rund, sodass es nach den ersten beiden Spielen 1:1 stand. Daraufhin starteten Andreas Karnbach und Mirco Morschöck in das zweite Herrendoppel, was sie deutlich für sich entscheiden konnte. Unser Geburtstagskind Michael Rösener zeigte im Anschluss vor allem im zweiten Satz seines ersten Herreneinzels eine starke Leistung und bezwang seinen Gegner dabei mit 21:17 und 21:10. Beim Stand von 3:1 folgten die beiden Dreisatzspiele dieser Partie. Wiebke Bunjes besiegte ihre Gegnerin dabei in einem Spiel mit einigen Höhen und Tiefen im Entscheidungssatz mit 21:19. Das Mixed, gespielt von Meike Mählhop und Philipp Rösener, musste im dritten Satz sogar in die Verlängerung gehen und konnte letztlich von den beiden Metjendorfern mit 25:23 gewonnen werden. Somit war beim Zwischenstand von 5:1 der Sieg bereits sicher, es blieben jedoch noch das zweite und dritte Herreneinzel. In jeweils zwei souveränen Sätzen konnten Nils Rodefeld und Andreas Karnbach dabei ihre Punkte zum Endstand von 7:1 beitragen.
In der zweiten Runde des Spieltags, was gleichzeitig der Startschuss zur Rückrunde war, mussten beide Teams des TVM gegeneinander antreten. Durch die Verletzung von Johann Barth startete die zweite Mannschaft bereits mit einem 0:2 Rückstand, da ein Herrendoppel und das erste Herreneinzel somit verloren gingen. Den Anfang machten somit Andreas Karnbach (TVM 1) und Björn Tost (TVM 2) mit dem dritten Herreneinzel, wobei Andreas durch ein souveränes Spiel den dritten Punkt für den TVM 1 einfahren konnte. Im ersten Herrendoppel traten Tim Puls und Frank Peter (TVM 2) gegen Mirco Morschöck und Michael Rösener (TVM 1) an. Während Frank und Tim nicht ins Spiel fanden, zeigten Mirco und Michael eine sehr starke Leistung, sodass sie das Doppel in zwei Sätzen deutlich für sich entscheiden konnten. Im parallel laufenden Damendoppel hingegen war es eine sehr ausgeglichene Partie, die erst im dritten Satz in der Verlängerung mit 23:21 von Wiebke Bunjes und Melanie Cronenberg (TVM 1) gegen Ann-Kathrin Krol und Iris Neumann (TVM 2) gewonnen wurde. Im zweiten Herreneinzel kam Tim Puls (TVM 2) gegen Nils Rodefeld (TVM 1) ebenfalls nicht ganz in Spiel, sodass dieser Punkt ebenfalls an den TVM 1 ging. Das Mixed zwischen Iris Neumann, Frank Peter (TVM 2) und Meike Mählhop und Philipp Rösener (TVM 1) schien fast im zweiten Satz für den TVM 2 beendet zu werden, jedoch konnten Meike und Philipp das Spiel noch einmal drehen und im dritten Satz somit knapp gewinnen. Das letzte verbleibende Spiel bestritten Wiebke Bunjes (TVM 1) und Ann-Kathrin Krol (TVM 2) im Dameneinzel, welches zuletzt auch zugunsten der ersten Mannschaft ausging. Damit konnte die an diesem Spieltag personell geschwächte zweite Mannschaft nicht an die gute Leistung des Hinrundenspiels, bei dem es eine knappe 3:5 Niederlage gab, anknüpfen, sodass es letztlich ein 8:0 Sieg des TVM 1 wurde.
Am kommenden Sonntag kommt es nun zum Spitzenspiel in eigener Halle. Der Tabellenerste Polizei SV Bremen 1 trifft auf den TV Metjendorf 1, der aktuell mit einem Punkt Rückstand den zweiten Platz belegt. Das Spiel beginnt um 10Uhr.

In heimischer Halle konnte die dritte Mannschaft des TV Metjendorf in der Bezirksliga nur bedingt Anschluss an die Spitzengruppe halten. Die erste Begegnung gestaltete man erfolgreich, sodass am Ende ein knappes, aber verdientes 5:3 auf dem Ergebnispapier zu lesen war. Die Punkte dabei erzielten die Doppel Thorsten Beyer/Florian Scholz und Kathrin Pagel-da Silva/Ulrike Burek, sowie die Einzel von Clemens Franzmann und Ulrike Burek. Den entscheidenden fünften Punkt erspielten dann Florian Scholz mit Kathrin Pagel-da Silva im abschließenden Mixed.
In der zweiten Begegnung gegen die Reserve des SVC Wilhelmshaven setzte es dann einen herben Dämpfer. Die favorisierten Metjendorfer konnten in den drei Doppeln lediglich das der Damen gewinnen, weitere drei Punkte zu einem mehr als ärgerlichen 4:4-Unentschieden holten Clemens Franzmann und Ulrike Burek im Einzel sowie Scholz/Pagel-da Silva im Mixed. Hervorzuheben an diesem Spieltag sind allerdings die abermals erfreulichen Ergebnisse der Damen um Burek und Pagel-da Silva, die mit einer hundertprozentigen Siegesquote in beiden Begegnungen glänzen konnten.
Nun rangiert das Team weiterhin auf dem dritten Tabellenplatz und steht am nächsten Spieltag unter anderem gegen den bisher ungeschlagenen Ligaprimus des Hundsmühler TV unter Druck.

Die vierte Mannschaft des TV Metjendorf konnte die Siegesserie in der Bezirksklasse Weser-Ems auch am dritten Punktspieltag fortsetzen. Gegen den TuS Bloherfelde 1 gab es zunächst einen 8:0-Sieg. Erfolgreich für den TV Metjendorf waren die beiden Herrendoppel (Henning Lütjelüschen / Rolf Lühring und Kay Fröhlich / Björn Staas), das Damendoppel (Mandy Klehr / Nadine Meinders), die Herreneinzel mit Henning Lütjelüschen, Kay Fröhlich und Björn Staas, das Dameneinzel mit Mandy Klehr sowie das abschließende Mixed (Rolf Lühring / Nadine Meinders).
Die zweite Begegnung gegen den SV Neuenwege 1 wurde mit 6:2 gewonnen. Hier konnten Henning Lütjelüschen / Rolf Lühring (1. Herrendoppel), Kay Fröhlich / Björn Staas (2. Herrendoppel), Mandy Klehr / Nadine Meinders (Damendoppel), Henning Lütjelüschen und Björn Staas (1. und 3. Herreneinzel) sowie Nadine Meinders (Dameneinzel) ihre Spiele gewinnen.   Das 2. Herreneinzel (Kay Fröhlich) sowie das Mixed (Rolf Lühring / Mandy Klehr)  gingen verloren. Durch die beiden Siege konnte die vierte Mannschaft den Vorsprung auf den Tabellenzweiten auf drei Punkte ausbauen.