Badminton im TV Metjendorf 04

Spielbericht vom Punktspieltag am 11. Oktober 2015

Am letzten Sonntag fuhren die erste und zweite Mannschaft des TVM nach Lüneburg, um dort den dritten Punktspieltag zu bestreiten. Zum ersten Mal mit dabei war Melanie Cronenberg, die bisher verletzungsbedingt nicht für die erste Mannschaft spielen konnte. Der erste Gegner war die SG Buxtehude/Immenbeck 1. Aus den ersten beiden Doppeln gingen die Metjendorfer mit zwei Siegen hervor. Anschließend holte sich Buxtehude den ersten Punkt aus dem zweiten Herrendoppel. Wiebke Bunjes und Mirco Morschöck brachten die nächsten beiden Punkte für Metjendorf ungefährdet nach Hause, während Nils Rodefeld mit verletzen Rücken das erste Einzel verlor. Nun blieben noch zwei Spiele aus, die jeweils erst im dritten Satz entschieden wurden. Das Mixed ging zugunsten der Metjendorfer aus, während das zweite Herreneinzel knapp verloren ging. Damit stand das Endergebnis von 5:3 fest und damit ein wichtiger Sieg.

Die zweite Begegnung war gegen den Mitkonkurrenten SG Vechelde/Legende 2. Das erste Herrendoppel konnte auch hier den ersten Punkt sichern, während sich das Damendoppel sehr knapp im dritten Satz geschlagen geben musste. Auch das zweite Herrendoppel ging an die Metjendorfer Jungs, so dass es nach den Doppeln 2:1 stand. Anschließend wurden die Einzel ausgetragen, von denen keines gewonnen werden konnte. Das Dameneinzel war zeitweise spannend, ging dennoch in zwei Sätzen verloren. Andreas Karnbach kämpfe über drei lange Sätze um den Sieg, doch am Ende musste auch er sich geschlagen geben. Nils Rodefeld konnte aufgrund der Rückenverletzung gar nicht erst antreten und Mirco Morschöck konnte auch keinen Punkt für Metjendorf ergattern. Damit hatte die SG Vechelde/Legende den Sieg erreicht und die erste Mannschaft musste die erste Niederlage hinnehmen. Das Mixed blieb sich treu und konnte noch einen Punkt einfahren, aber leider nicht die Niederlage verhindern. Somit war am Ende des Tages die Stimmung getrübt, da die erste Mannschaft des TVM auf den dritten Tabellenplatz gerutscht ist.

Die zweite Mannschaft musste zuerst gegen die SG Vechelde/Lengede 2 antreten. An diesem Tag musste man aber schnell neidlos anerkennen, das der Gegner an diesem Tag einfach besser war. Lediglich das dritte Herreneinzel von Tim Puls konnte gewonnen werden, so dass die Partie am Ende mit 1:7 verloren ging. In der zweiten Begegnung des Tages gegen die SG Maschen/Lüneburg 1 galt es daher, wieder etwas gutzumachen. Alle Spieler und Spielerinnen konnten sich steigern, so dass es nach den Doppeln 2:1 für den TVM 2 stand. Die Herrendoppel von Peter / Beutler und Puls / Barth konnten gewonnen werden. Das Damendoppel ging leider verloren. Das nachfolgende Dameneinzel von Verena Wübben ging leider in 3 Sätzen verloren wogegen das parallel laufende Mixed von Peter / Neumann gewonnen werden konnte. So stand es vor den abschließenden drei Herreneinzel 3:2 für den TV Metjendorf 2. Alle drei Herreneinzel waren hart umkämpft und gingen fast erwartungsgemäß über drei Sätze. Am Ende trennten sich beide Mannschaften mit einem 4:4 Unentschieden, da von den drei Herreneinzel nur René Beutler gewinnen konnte. Tim Puls und Johann Barth verloren nach hartem Kampf leider ihre Spiele, wobei gerade Johann Barth mit einem 19:21 im dritten Satz denkbar knapp an dem fünften Punkt vorbei schrammte.

Am zweiten Spieltag trat die dritte Mannschaft des TV Metjendorf wiederholt in Hundsmühlen an, gestaltete man dieses Mal jedoch beide Begegnungen siegreich. So konnte die Mannschaft In der ersten Begegnung gegen die BSG Emden einen knappen aber verdienten 5:3-Erfolg verbuchen. Hierbei holten die Herrendoppel Beyer/Wiechmann und Scholz/Franzmann sowie die Herreneinzel Tim Wiechmann und Clemens Franzmann die ersten vier Punkte, den entscheidenden fünften Punkt errungen Kathrin Pagel-da Silva/Florian Scholz in einem hochklassigen Mixed.
In der zweiten Begegnung spielte die Mannschaft dann ihre ganze Klasse aus und besiegte den SV Warsingsfehn klar mit 7:1. Dabei behielten die Doppel Beyer/Wiechmann, Scholz/Franzmann und Pagel-da Silva/Hustert sowie die Einzel Tim Wiechmann, Thorsten Beyer und Clemens Franzmann und letzten Endes das Mixed Pagel-da Silva/Scholz jeweils die Oberhand.
Somit hält das Team Anschluss an die Spitzenplätze und rangiert auf Platz 3 der Tabelle.

Erfolgreich fortgesetzt hat die vierte Mannschaft des TV Metjendorf die Siegesserie in der Bezirksklasse Weser-Ems und die nächsten beiden Begegnungen gewonnen. Zunächst ging es gegen den Tabellenzweiten Oldenburger TB 1. Die beiden Herrendoppel (Henning Lütjelüschen / Rolf Lühring und Kay Fröhlich / Björn Staas) gewann Metjendorf, das Damendoppel (Svenja Kerpa / Mandy Klehr) ging knapp in drei Sätzen verloren. Die weiteren Spiele gewann der TV Metjendorf mit Henning Lütjelüschen, Rolf Lühring und Björn Staas in den Herreneinzel sowie Svenja Kerpa im Dameneinzel. Das abschließende Mixed (Kay Fröhlich / Mandy Klehr) ging knapp in drei Sätzen an die Oldenburger, insgesamt gewann der TVM diese Begegnung mit 6:2.
Die zweite Begegnung gegen den Oldenburger TB 2 wurde mit 7:1 gewonnen.  Hier konnten Henning Lütjelüschen / Rolf Lühring (1. Herrendoppel), Kay Fröhlich / Björn Staas (2. Herrendoppel), Henning Lütjelüschen, Rolf Lühring und Björn Staas (1. bis 3. Herreneinzel), Mandy Klehr (Dameneinzel) sowie Kay Fröhlich / Svenja Kerpa (Mixed) ihre Spiele gewinnen.   Das Damendoppel (Svenja Kerpa / Mandy Klehr) ging nach drei Sätzen an den OTB.
Die vierte Mannschaft muss noch bis zum Dezember auf ihren Teamkapitän Lars Schönefeldt verzichten, der sich im Training verletzt hat. Dennoch konnte sich seine Mannschaft durch die beiden Siege an der Tabellenspitze festsetzten und liegt nun zwei Punkte vor dem Tabellenzweiten.