Badminton im TV Metjendorf 04

Punktspieltag aller Mannschaften

Oberliga Nord

Der Auftakt der ersten Mannschaft des TV Metjendorf am letzten Samstag verlief vielversprechend. Das erste Doppel bestritten Michael Rösener zusammen mit Philipp Rösener gegen die Gäste vom Berliner SC 1. Aus dem sehr knappen Spiel ging der TV Metjendorf als Sieger hervor (14-21, 21-13, 21-16). Leider konnten Wiebke Bunjes und Verena Wübben das parallele Damendoppel nicht zum Sieg führen. Mit einem spektakulär knappen Ausgang verloren die Damen das Spiel mit 14-21 und 29-30 in zwei Sätzen.

Im Anschluss daran konnte das zweite Herrendoppel mit Mirco Morschöck und Andreas Karnbach das verlorene Doppel mit einem Sieg vergessen machen. In zwei Sätzen setzten sie sich gegen die Berliner mit 24-22 und 21-16 durch. Der Zwischenstand war damit 2:1. Leider konnte bis auf das dritte Herreneinzel keines der Spiele für den TVM entschieden werden. Mit 12-21 und 15-21 verlor Michael Rösener das erste Einzel, mit 15-21 und 13-21 verlor Rene Beutler und mit 16-21 und 14-21 verlor Wiebke Bunjes ihr Spiel. Diese Tiefphase wurde durch ein überragendes Einzel von Nils Rodefeld durchbrochen. Mit 21-14 und 21-16 besiegte er seinen Einzelgegner. Den spannenden Abschluss und damit auch das unentschieden sicherten Philipp Rösener und Verena Wübben in einem nervenaufreibenden Kampf, der in drei Sätzen sein erfolgreiches Ende fand (21-13, 17-21, 21-19). Damit ging die Partie am Samstag mit einem durchaus zufriedenstellenden 4:4 aus.

Der zweite Spieltag verlief verhalten. Gegen den Tabellenzweiten SG EBT Berlin 2 konnte lediglich eines der acht Spiele gewonnen werden. Der Auftakt war wie am Vortag positiv. In einem fantastischen ersten Herrendoppel setzten sich Michael Rösener und Philipp Rösener mit 19-21, 21-15 und 21-10 gegen die Berliner durch. Die Damen des TVM konnten trotz der guten Leistung von Wiebke Bunjes und Verena Wübben das außerordentlich starke Damendoppel der Berliner nicht schlagen. Mit 11-21 und 14-21 unterlagen sie ihren Gegnerinnen. Auch das zweite Herrendoppel konnte trotz einer deutlichen Steigerung im zweiten Satz nicht gewonnen werden. Andreas Karnbach und Mirco Morschöck verloren das Spiel in zwei Sätzen mit 11-21 und 19-21. Im Anschluss an die Doppel fanden parallel das Dameneinzel und das Mixed statt. Wiebke Bunjes hat in einem tollen und technisch sehr starken Spiel ihre Gegnerin leider nicht schlagen können. Sie unterlag in drei Sätzen mit 23-21,13-21 und 12-21. Beim Mixed war es noch knapper aber mindestens genauso ärgerlich. Philipp Rösener und Verena Wübben unterlagen in ihrem Spiel mit 10-21,21-16 und 19-21. Zu erwähnen sei an dieser Stelle nochmal die tolle Leistung von Verena Wübben, die als Ersatzdame aus der zweiten Mannschaft für die erste Mannschaft spielte. Die drei Herreneinzel sind leider alle zugunsten der Gegner verlaufen. Den Start machte Michael Rösener. In einem packenden Spiel, in das er sich nicht so recht einfinden konnte, unterlag er seinem Gegner knapp in drei Sätzen mit 21-15,10-21 und 12-21. Damit stand es für die Berliner 5:1. Bei einem solchen Spielstand ist es schwer die restlichen Spiele mit voller Konzentration und vollem Ehrgeiz anzugehen. Nach einem starken ersten Satz verlor Nils Rodefeld sein Einzel mit 19-21 und 13-21. Das letzte Spiel verlor Rene Beutler mit 14-21 und 14-21. Damit stand das Endergebnis mit 1:7 fest.

Niedersachsen-Bremen-Liga

Die zweite Mannschaft musste an diesem Sonntag ersatzgeschwächt in Peine antreten, da der erste Herr Johann Barth aus privaten Gründen nicht mitfahren konnte. Das erste Spiel des Tages war zugleich auch das letzte Spiel der Hinrunde und ging gegen den Gastgeber die SG VfB/SC Peine 2. Obwohl die Herrendoppel neu zusammengestellt werden mussten, zeigten sie gute Leistungen. Vor allem das erste Doppel mit Lars Schönefeldt und Björn Tost konnte klar mit 21-12 und 21-17 gewonnen werden. Das zweite Doppel dagegen ging leider knapp verloren. Des Weiteren war in dieser Partie wieder einmal auf die Damen verlass. Alle Damenspiele (DD und DE) und das Mixed gingen klar in 2 Sätzen an die Metjendorfer. Die Punkte holten Ann-Kathrin Krol, Iris Neumann und Frank Peter. Vor den abschließenden Herreneinzeln lag der TV Metjendorf also schon mit 4:1 in Führung. Den erlösenden fünften Punkt konnte dann Lars Schönefeldt in einem im zweiten Satz sehr spannenden Einzel gegen Lukas Schrader erringen (21-12, 21-19), so dass die Partie am Ende mit 5:3 gewonnen werden konnte. Mit diesem Sieg konnte die Hinrunde mit einer positiven Bilanz von 10:8 Punkten abgeschlossen werden.

In der zweiten Partie des Tages musste der TV Metjendorf wieder gegen den alten Rivalen aus SV Veldhausen antreten. Hier leider konnte der Ausfall von Johann Barth nicht kompensiert werden, so dass das Spiel am Ende knapp mit 3:5 verloren ging. Die Punkte für die Metjendorfer holten Tim Puls / Frank Peter (1HD), Ann-Kathrin Krol (DE) und Frank Peter / Iris Neumann (Mixed).

Bezirksliga Weser-Ems 2

Den bisher erfolgreichsten Spieltag konnte die dritte Mannschaft des TV Metjendorf verzeichnen. Am vergangenen Sonntag gastierte sowohl der BV Emden als auch die FIB Emden in der Metjendorfer Sporthalle. Das Heimrecht wurde dabei in vollen Zügen ausgekostet, sodass beide Begegnungen gewonnen werden konnten.

Gegen den BVE begann der Spieltag mit einem glatten 8:0-Erfolg. Svenja Kerpa, Kathrin Pagel-da Silva, Thorsten Beyer, Florian Scholz, Tim Wiechmann und Clemens Franzmann gewannen jeweils alle ihre Doppel bzw. Einzel. Im zweiten Spiel gegen die Freizeitinitiative Emden-Barenburg konnte man an die guten Leistungen anknüpfen und einen 6:2-Sieg erspielen. Hierbei holten die Doppel Thorsten Beyer/Tim Wiechmann, Florian Scholz/Clemens Franzmann und Kathrin Pagel-da Silva/Ursel Hustert Punkte. Zudem ergänzten alle Herreneinzel sowie das Dameneinzel von Ursel Hustert die Siege. Damit schiebt sich die Mannschaft auf den 5. Tabellenplatz der Bezirksliga vor.

Bezirksklasse Weser Ems 2

Die vierte Mannschaft musste leider zwei Niederlagen einstecken. Gegen den Tabellenführer vom SV Eintracht Oldenburg 2 wurde das Spiel mit 2:6 und gegen den SV Neuenwege 1 mit 3:5 verloren. Die Punkte für den TV Metjendorf holten Ulrike Burek (DE) , Rolf Lühring (1HE) sowie Mandy Klehr / Ulrike Burek (DD), Kay Fröhlich / Björn Staas (1HD) und Mandy Klehr (DE).

Bezirksklasse O35

Nach Abschluss der Hinserie belegt das O35-Team des TV Metjendorf den 2. Tabellenplatz in der Bezirksklasse. Während man sich im ersten Spiel gegen den TuS Bloherfelde mit einem 2:2 unentschieden trennte, gelang in der zweiten Begegnung ein 3:1 gegen den TSV Großenkneten. Die Punkte für die Ammerländer erzielten Ute Konetzka, Kathrin Pagel-da Silva, Ronald Bunjes und Hans G. Schimschal.