Badminton im TV Metjendorf 04

TV Metjendorf vorzeitig Meister der Niedersachsen-Bremen-Liga

Am vergangenen Sonntag konnte die erste Mannschaft ihre Meisterschaft besiegeln. Im Spitzenspiel der Niedersachsen-Bremen-Liga gegen den Tabellenzweiten SV Veldhausen konnten sich die Metjendorfer nach einem spannenden Spielverlauf mit 6:2 durchsetzen. Damit ist die Truppe um Mannschaftskapitän Andreas Karnbach bereits einen Spieltag vor Ende der Serie nicht mehr einzuholen und sichert sich damit vorzeitig die Meisterschaft.

Nach anfänglich schwierigem Start mit einem 1:2 Rückstand nach den Doppeln steigerte sich die gesamte Mannschaft und konnte - insbesondere durch die Leistung von Wiebke Bunjes, die ihre starke Gegnerin in der Verlängerung des dritten Satzes mit 27:25 besiegen konnte - die restlichen Punkte zum Gesamtsieg einfahren. Im zweiten Spiel trennten sich die Metjendorfer vom Tabellendritten Hannover 96 mit einem 4:4. Meike Mählhop und Philipp Rösener sicherten hier am Ende mit einem souveränen Zweisatzsieg im Mixed das Unentschieden.

Mit der Meisterschaft hat sich der TV Metjendorf die Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur Oberliga Nord gesichert, die am 29.März in Metjendorf stattfinden wird. Die Konkurrenten kommen aus Sachsen Anhalt (SV Anhalt Bobbau) und aus Berlin/Brandenburg, wo noch 3 Mannschaften um die Meisterschaft kämpfen.

 

Die zweite Mannschaft konnte ihre Spitzenposition in der Landesliga Nord weiterhin bestätigen. Zwar erreichte man gegen die SG Maschen/Lüneburg 3 leider nur ein 4:4 Unentschieden, gewann aber das zweite Spiel gegen die SG Maschen/Lüneburg 2 klar mit 7:1. Sowohl Andreas Karnbach als auch Johann Barth verloren dabei ihre Einzel jeweils knapp in drei Sätzen. Damit führt der TV Metjendorf die Tabelle aber mit noch 2 Punkten Vorsprung vor der SG Buxtehude/Immenbeck 1 an. Damit müssen aus den letzten beiden Punktspielen gegen den TuS Hilter und den TuS Schwinde noch mindestens 3 Punkte geholt werden, um sicher Meister in der Landesliga Nord zu werden und damit den Aufstieg in die Niedersachsen-Bremen Liga zu sichern.

 

Die dritte Mannschaft setzte sich in der Verbandsklasse mit einem 5:3 Sieg gegen den nunmehr Tabellenletzten Cloppenburg durch. Knapp verloren ging dabei das dritte Herreneinzel von Torsten Beyer, der das Spiel im dritten Satz mit 22:24 leider noch abgeben musste. Die zweite Begegnung gegen den BC 82 Osnabrück ging 1:7 aus. Den Ehrenpunkt holten dabei Lars Schönefeldt und Kathrin Pagel-da Silva im Mixed. Wieder einmal gingen aber zwei Spiele im dritten Satz unglücklich verloren. Und auch Torsten Beyer hatte im dritten Herreneinzel das Glück wieder nicht auf seiner Seite. Er verlor das Spiel mit 22:20 und 23:21.

 

Die 4. Mannschaft des TV Metjendorf musste am Wochenende gegen den  SV Wilhelmshaven 2 und gegen die FI Emden-Barenburg spielen. Es ging um wichtige Punkte gegen den Abstieg. Die erneut personell schwierige Situation vereinfachte dabei die Aufgabe nicht. So ging das erste Spiel gegen Emden bei hart umkämpften 3-Satz Spielen mit 2:6 verloren. Die Punkte holten Florian Scholz / Clemens Franzmann im Doppel und Rolf Lühring im Einzel. Gegen Wilhelmshavens Reserve konnten dann mit guten Leistungen ein Unentschieden geholt werden. Die Spieler Rolf Lührung, Mandy Klehr und Eugen Koch steuerten mit ihren anderen Teamkameraden die Punkte bei.